Kategorie: Coaching-Referenzen (Seite 1 von 2)

Coaching-Referenz von Mama Nina

Nina und ich haben im Rahmen eines 6 Wochen-Coaching-Programms zusammengearbeitet. Ihre Erfahrungen und Erfolge währenddessen beschreibt sie hier im Interview:

 

1. Wie war Deine Situation, bevor Du dieses 6 Wochen „Coaching-Programm“ gemacht hast?

Unsere Situation war, dass wir vor drei Jahren erfahren haben, dass unsere 6-jährige Tochter eine beinbetonte, rechtsseitige Hemiparese hat. Die Behandlung sollte so aussehen, dass sie eine Orthese tragen, Physiotherapie bekommen und alle sechs Monate zur Kontrolle sollte. Andere Behandlungen haben wir abgelehnt. Wir waren dabei unseren eigenen Weg mit der Diagnose zu finden und zu gehen und wünschten uns dabei Unterstützung und Erfahrungen von Janina zum einen bzgl. Therapieentscheidungen, Trainingsentscheidungen und zum anderen auch den Umgang im Alltag damit.

 
• Wie ging`s Dir mit Deinen Kindern?

weiterlesen

Coaching-Referenz von Rabea und Yola Knäbe

Liebe Janina,

wir haben mit unserer Tochter Yola (9 Jahre) ein Coaching bei Dir gestartet nachdem wir auf Deine Homepage und Deine zahlreichen tollen Videos aufmerksam geworden waren. Yola hatten bereits die Videos unglaublich geholfen. Sie hat von Geburt an eine linksseitige Hemiparese, meistert alle Aufgaben sehr gut, war allerdings nach fast 8 Jahren Physiotherapie etwas müde und demotiviert. Als wir Deine Videos entdeckten, fasste Yola neuen Mut und war vom ersten Augenblick begeistert. Es hat ihr sehr geholfen, sehen zu können, wie Du Deine Challenges angehst und Dir immer wieder Ziele setzt. Auch ganz praktische Alltags-Tipps sind unglaublich wertvoll für uns alle.

Coaching-Referenz von Savannah Müller-Chorus

In der Zeit, bevor ich das Coaching gestartet habe, hatte ich eine schwierige Zeit. Ich war sehr frustriert, da ich viele alltägliche Situationen und Bewegungen nicht ohne Unterstützung erledigen konnte. Ich war zufrieden mit meinem körperlichen Erscheinungsbild jedoch nicht mit der Funktion der linken (hemi-Hand) Hand. Ich habe die linke Hand so gut wie nicht eingesetzt, sondern mich mit der Funktion meiner rechten Hand arrangiert. Diese einseitige Verwendung der rechten Hand verhinderte es einige Situationen eigenständig zu erledigen.

weiterlesen

Coaching-Referenz von Jens Gaul

Bevor ich mit dem Coaching begonnen habe, konnte ich den linken Arm im Schultergelenk einigermaßen bewegen. Das Strecken des Ellenbogens ging nur mit viel Kraft. Das Strecken des Handgelenks und der Finger war nahezu unmöglich.

Die linke Hand habe ich „unter Zwang” z.B. zum Öffnen der Tür oder Halten der Zahnpasta-Tube eingesetzt.

Ein Hauptziel während des Coachings war es, lockerer zu werden und mit weniger Kraft/Anspannung an die Sache heranzugehen. Diesbezüglich konnte ich innerhalb der 8 Wochen einiges von Dir lernen.

weiterlesen

Coaching-Referenz von Daniela Opgenoorth

Liebe Janina,

zunächst möchte ich mich bei Dir für die unglaublich tollen „gemeinsamen Wochen“ bedanken. Jedes einzelne Online-Coaching, hat mir unglaublich geholfen und zugleich ganz ganz viel Spaß gemacht.

Als ich dich zum ersten Mal kontaktierte war unsere Tochter Flora 7 Monate alt und die Diagnose des Hirninfarkts war relativ frisch.

weiterlesen

Coaching-Referenz von Wiebke Böge

Das war super!!!

Bevor ich Janina kennengelernt habe, wusste ich immer nicht, ob ich zu viel oder zu wenig übe/trainiere. Ich habe mir selbst den Druck gemacht, dass es nur besser wird, wenn ich viel mache. Das war ein Teufelskreis, wo mir niemand helfen konnte.

weiterlesen

Coaching-Referenz von Esther Mallü

Liebe Janina,

vielen herzlichen Dank noch einmal für Dein großartiges Coaching. Ich habe nicht geglaubt, dass es mir so gut helfen könnte. Du bist so unglaublich kompetent und gleichzeitig so nah wie der beste Freund.

Dein Eltern Coaching ist wie eine Mutter- Kind-Kur, nur viel besser. Ich gehe gedanklich auf Reisen wohin ich will und lerne was ich wirklich brauche. Spitzenmäßig!!!

weiterlesen

Coaching-Referenz von Arthur Lang

Ich begann mit meinem Coaching mit Frau Wisniewski am 01.07.2019 über eine Dauer von 2 Monaten bis zum 01.09.19. Wenn ich mich zurück erinnere, dann sehe ich nicht mehr den gleichen jungen Mann mit einer Hemiparese links, wie ich ihn heute im Spiegel sehe. 

Seit dem Anfang meines ersten von zwei Coachings hat sich bei mir einiges getan, sowohl körperlich als auch mental. Ich stehe heute ganz anders zu meinem Handicap als damals noch. Spontan fällt mir als erstes mein anderer Sprachgebrauch ein. Früher habe ich noch unbewusst schreckliche Worte benutzt, die zu Glaubenssätzen führten, was mir Frau Wisniewski aufzeigte und klar machen konnte.

Weiterhin hat sich auch mein Alltag erleichtert mit kleinen Tricks, die ich von Janina lernte. Also hat sich mein Alltag wie auch meine Sprache und somit meine täglichen Gedanken ins positive entwickelt.

weiterlesen

Coaching-Referenz von Riona Schüttler

Bevor ich mich zum „Power-Coaching-Programm“ angemeldet habe, war ich davon ausgegangen, nicht mehr sonderlich viel an meiner körperlichen Situation (Hemiparese rechtsseitig durch einen Schlaganfall im Mutterleib) ändern zu können, sondern lediglich daran arbeiten zu können, den körperlichen Zustand zu erhalten. Dies wurde mir durch meine Ärzte suggeriert. Doch ich wollte diese Chance nutzen, um mich von dem Gegenteil zu überzeugen.

Mein Ziel für die Coachings war die aktive und passive Verbesserung der Streckung im rechten Arm, denn trotz Ergotherapie konnte ich den Arm nie ganz durchstrecken, dieser war also immer etwas angewinkelt. Hierbei haben wir vor allem durch Meditationen und Visualisierung schnell eine Verbesserung der Armstreckung festgestellt, die auch mein Umfeld bestätigte.

Außerdem haben wir während des Coachings auch den Umgang mit negativen Glaubenssätzen bezüglich meiner körperlichen Situation thematisiert und diese durch positive Erlaubersätze ersetzt. Durch diese Methode habe ich einen besseren Umgang mit meiner Hemiparese kennengelernt und kann mich nun besser akzeptieren, so wie ich bin.

Das Coaching hat mich sehr motiviert, weiterhin an meinem Ziel, der Armstreckung, zu arbeiten und auch neue Ziele anzugehen mithilfe des Coaching-Materials und der neu gewonnenen Motivation.

Coaching-Referenz von Dr.-Ing. Wolfgang Sander-Beuermann

Was Janina als Coach so besonders auszeichnet: Sie kennt die Behinderung eben NICHT nur aus Büchern, Kursen, Ausbildung oder von anderen Menschen, sondern sie ist selber damit aufgewachsen!  Sie hat es schmerzlich und in voller Konsequenz “am eigenen Leib erfahren”.  Und sie hat dann gelernt, was sie selber dagegen tun kann und was wirklich hilft.

 

“Normale Therapeuten” können

weiterlesen

Seite 1 von 2

Copyright 2017-2022 by Janina Wisniewski Impressum Datenschutzerklärung

Sichere Dir jetzt Deine kostenfreie Mittwochs-Motivation!

Hier erhältst Du jede Woche spannende, neue Tipps und Impulse rund um die Verbesserung Deines körperlichen Handicaps! Ich erzähle Dir von meinen größten Fehlern und Katastrophen in meinem Training, was ich daraus gelernt habe und wie Du dieses Wissen für Dein eigenes Training nutzen kannst!

Wenn Du selbst Mama bzw. Papa von einem Kind mit Handicap bist, bekommst Du hier außerdem jede Menge Input rund um die optimale Förderung und Begleitung Deines Kindes! 

Zusätzlich informiere ich Dich regelmäßig über interessante Sonderaktionen und Coaching-Angebote.

 

Um Dich anzumelden, trage hier einfach Deinen Vornamen und Deine E-Mail-Adresse ein!