Bevor ich mit dem Coaching begonnen habe, konnte ich den linken Arm im Schultergelenk einigermaßen bewegen. Das Strecken des Ellenbogens ging nur mit viel Kraft. Das Strecken des Handgelenks und der Finger war nahezu unmöglich.

Die linke Hand habe ich „unter Zwang“ z.B. zum Öffnen der Tür oder Halten der Zahnpasta-Tube eingesetzt.

Ein Hauptziel während des Coachings war es, lockerer zu werden und mit weniger Kraft/Anspannung an die Sache heranzugehen. Diesbezüglich konnte ich innerhalb der 8 Wochen einiges von Dir lernen.

Das Strecken des Arms gelingt mir mittlerweile wesentlich besser und sogar die Hand ist in den meisten Fällen so locker, dass ich damit den Türgriff greifen kann. Mittlerweile weiß ich solche kleinen Fortschritte auch viel mehr zu schätzen.

Während ich diesen Text geschrieben habe, hatte ich meine Hand zum Festhalten des Blattes entspannt auf dem Zettel liegen. Vor dem Coaching habe ich bei dieser Aufgabe ständig versucht, das Blatt fest aufzudrücken, was lediglich bewirkt hat, dass sich der Arm bewegt hat und das Blatt verrutscht ist.

Jens Gaul, Hemiparese auf der linken Seite