Du hattest vor kurzem oder schon vor längerer Zeit einen Schlaganfall und deshalb hast Du heute eine Hemiparese oder Hemiplegie?

 

Das hat Deine Welt bestimmt ganz schön auf den Kopf gestellt!

Schlaganfall - Mann, der die Hand vors Gesicht hältVieles klappt nicht mehr so wie früher. Es stellen sich viele Fragen. Z.B.:

  • Bleibe ich für immer körperlich eingeschränkt?
  • Werde ich je wieder richtig laufen und meine Hand normal bewegen können?
  • Kommt ein weiterer Anfall?
  • (Wann) kann ich wieder arbeiten gehen?

Mein Name ist Janina Wisniewski und mein Schlaganfall liegt schon einige Zeit zurück.

Schlaganfall Janina WisniewskiIch hatte ihn vor meiner Geburt. Die Konsequenz: Eine rechtsseitige Hemiparese.

Ich habe meinen Schlaganfall nicht bewusst mitbekommen, viele meiner Klienten aber schon. Die meisten von ihnen hatten ihren Schlaganfall vor 1 oder 2 Jahren und hatten bis zu diesem Zeitpunkt ein völlig „normales“ Leben. Sie wissen, wie es ist, ihre Arme und Beine uneingeschränkt zu bewegen. Deshalb ist es für sie beängstigend, nicht mehr die Person zu sein, die sie früher mal waren, mit allen Wünschen, Zielen und Träumen von damals. Und das macht wütend, vermutlich auch verzweifelt.

Das kenne ich auch von mir! Mich hat meine Hemiparese auch Jahre lang immer wieder frustriert und wütend gemacht; einfach, weil ich durch sie vieles, was für andere selbstverständlich war, nicht machen konnte.

Vielleicht geht es Dir ähnlich und Du fragst Dich, wie es jetzt in dieser Situation für Dich wieder bergauf gehen kann?

Das ist ganz ganz wichtig:

Dass Du Dich selbst NICHT aufgibst!

Ich weiß inzwischen:

Ich kann meine Situation beeinflussen und verändern!

Ausrufezeichen - Wichtig nach SchlaganfallIch muss mich nicht mit meiner „Behinderung“ abfinden. Nein, ich kann sie aktiv verbessern; und das sogar mit Spaß und jeder Menge Motivation!

Und ich bin mir sicher:

Auch Du kannst Deine körperliche Situation aktiv beeinflussen und verbessern!

Die Voraussetzung: Du hältst es selbst für möglich! Und ich weiß: Genau das ist oft schwer!

Früher konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich mal im Wald klettern oder einen ganz normalen Automatik-Führerschein haben würde. Deshalb hat`s auch 21 Jahre lang nicht funktioniert!

Erst nachdem ich meine Einstellung verändert hatte – weg von „Das kann ich eh` nicht!“, hin zu „Wenn ich`s wirklich will, dann schaffe ich das auch!“ – klappte es.

Und klar: Es war Arbeit (ist es beim Klettern bis heute jedes Mal), aber es hat auch mega Spaß gemacht!

Mein 1. Tipp für Dich:

Wenn Du Deine Hemiparese oder Hemiplegie verbessern willst, dann schaue Dir zuerst an: Was kannst Du eigentlich schon mit Deiner Hand und Deinem Fuß? Welche Bewegungen sind möglich? Z.B.

  • den Arm strecken,
  • die Schulter heben,
  • die Hand öffnen und schließen,
  • greifen,
  • laufen.

Wenn Du eines der Sachen nicht kannst, gar kein Thema! Es geht erstmal nur darum, was schon möglich ist und das auch zu wertschätzen!

Denn ich bin sicher: Du kannst schon mehr, wenn nicht sogar deutlich mehr, als direkt nach dem Schlaganfall! Und das ist doch schon ein großer Erfolg!

Mein 2. Tipp für Dich:

Nachdem Du für Dich klar hast, was Du inzwischen schon wieder schaffst, schreibe Dir auf, was Du zukünftig können willst! Setze Dir Ziele! Und zwar Ziele, auf die Du wirklich Lust hast; etwas, wo Du sagst: „Bor, wenn ich das (wieder) kann, dann bin ich richtig happy!“

Warum? Weil Du dann richtig motiviert bist und auch über einen längeren Zeitraum dranbleibst.

Als ich anfing, mit meiner Hemiparese zu trainieren, habe ich mir mal das Ziel gesetzt, mit meinem Freund zusammen an der Konsole zu zocken. Ich wollte also den Controller mit beiden Händen bedienen können. Das hat mich aber überhaupt nicht motiviert; mir macht zocken einfach nicht so viel Spaß wie meinem Freund. Deshalb habe ich schnell aufgegeben und mein Ziel nicht weiterverfolgt!

Erst als ich mir das Ziel gesetzt habe, ein Sektglas mit der rechten Hand zu halten, hatte ich Erfolg! Ich blieb dran, weil ich unbedingt mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen anstoßen wollte; und zwar mit meiner rechten Hand! Und heute klappt`s, was mich jedes Mal riesig freut!

Welches Ziel würde Dich motivieren?

Wenn Dir nicht eins einfällt, schaue mal hier auf die Liste. Darin findest Du viele Ideen!

Weitere Tipps rund um die Verbesserung Deines körperlichen Handicaps findest Du hier:

So findest Du Deine Ziele

In diese Falle tappen viele nach einem Schlaganfall – Der Vergleich mit…

Die Tool-Box mit vielen Übungen und Tipps für Dein Training