Wie behindert bist du eigentlich?!

Großer Erfolg: Computer-Maus bedienen – Geht jetzt auch mit rechts!

Ich sitze gerade hier am Schreibtisch und bin ziemlich aufgeregt:

Neulich war ich bei dem Bruder meines Mannes und er zeigte uns stolz seinen neuen Bürostuhl. Er ist ein großer Fan von PC-Games, Sitzkomfort vorm Schreibtisch ist ihm daher sehr wichtig. Gut, das ist nicht so spannend, aber das Aufregende kommt jetzt noch!

Auf jeden Fall setzte ich mich auch mal auf diesen neuen Stuhl. (Der Stuhl ist übrigens echt bequem). Und da entdeckte ich die Computermaus auf dem Schreibtisch. Sie war natürlich auf der rechten Seite, da mein Schwager Rechtshänder ist.

Und so legte ich auch meine rechte Hand auf die Maus;

mehr automatisch, als mit dem konkreten Ziel, mit der rechten Hand, meiner betroffenen Hand, den PC zu bedienen.

Aber es klappte auf Anhieb! Mein rechter Zeigefinger lag auf der linken Maustaste und mein Mittelfinger auf der rechten (ohne, dass ich mit der linken Hand nachgeholfen habe!). Ich drückte abwechselnd die linke und rechte Maustaste. Es funktionierte! 
Die Bewegungen des Cursers von links nach rechts, von oben nach unten klappten! Und sogar das Rädchen in der Mitte konnte ich mit meinem Zeigefinger drehen.

Ich war und bin nach wie vor buff!

Ich habe noch nie probiert, mit rechts eine Maus zu bedienen. Ich ging davon aus, für so eine feine Bewegung steht nur meine linke Hand zur Verfügung. Aber falsch gedacht, meine rechte schafft`s inzwischen auch; zwar langsamer und mit ein paar Fehlern zwischendurch, aber ich komme an mein Ziel (z.B. den Internet-Explorer öffnen und Suchbegriffe eingeben, ein Worddokument öffnen oder einen Zoom-Call).

Es lohnt sich wirklich…

… zwischendurch immer wieder zu schauen:
Was schafft meine Hand, mein Fuß inzwischen?
Manchmal, so wie bei mir jetzt, entdeckt man dabei einen richtig tollen Erfolg! 
Ich werde mir diese Frage zukünftig wieder öfter stellen und natürlich ab jetzt öfter die Maus mit rechts bedienen!

Mein Impuls für Dich:

Prüfe auch für Dich immer mal wieder, was Du schon mit Deiner betroffenen Hand bzw. Deinem Fuß schaffst; ruhig auch mal unabhängig von den Übungen, die Du so machst, mehr im Alltag.

Z.B. Schaffst Du`s vielleicht inzwischen einen Lichtschalter mit Deiner Hand zu bedienen? Den Kühlschrank zu öffnen oder eine andere Tür?
Schaffst Du`s vielleicht besser/leichter Weihnachtsplätzen beidhändig zu backen? Oder beidhändig weihnachtlich zu dekorieren?
Bekommst Du die Mütze im Winter leichter an oder vielleicht sogar die Handschuhe?

Viel Spaß und Erfolg beim Entdecken!

Dieser Beitrag könnte Dich auch interessieren: Schlaganfall-Prognose – Hinterfrage sie!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*