Du willst nicht nur Deine ganze Hand stärken, sondern auch einzelne Finger trainieren?

Dann habe ich hier die ideale Übung für Dich! Mit ihr kannst Du ganz gezielt Deinen Zeigefinger und auch Deinen Mittelfinger trainieren; genauer gesagt: das Anheben Deiner Finger.

Meine Ergotherapeutin hat mir diese Übung empfohlen, um meine einzelnen Finger zukünftig besser einzeln bewegen zu können.

Viel Spaß mit der Übung!

2 Tipps aus der mentalen Schatzkiste:

Tipp Nr. 1: Nutze die Kraft der Visualisierung!

Klingt erstmal komisch, funktioniert aber! Unser Gehirn unterscheidet nicht zwischen Realität und Fiktion; sprich, es unterscheidet nicht zwischen dem, was wirklich passiert und dem, was wir uns nur ausdenken. Während wir uns etwas Bestimmtes vorstellen (z.B. eine neue Bewegung), sind dieselben Gehirnregionen aktiv, wie als würden wir die Bewegung tatsächlich ausführen.

Diesen Effekt kannst Du super Dein Training nutzen! Stelle Dir einfach vor und während der physischen Übung vor, wie Du einen Deiner Finger (z.B. Deinen Zeigefinger) anhebst.
Wie sieht das aus?
Wie fühlt es sich an?
Erschaffe ein inneres Bild von Deiner Wunschbewegung.

Dadurch erzielst Du schneller Fortschritte. Warum? Weil sich die Neurone dadurch schneller miteinander vernetzen können.

 

Tipp Nr. 2: Nutze Autosuggestionen für Dein Training!

Sage Dir während der Übung, wenn Du z.B. gerade Deinen Zeigefinger trainierst: „Ich hebe meinen Zeigefinger an.“ oder „Mein Zeigefinger hebt sich“.

Klingt strange? Es funktioniert aber! Denn Sprache und Gedanken wirken im Körper und beeinflussen ihn. Sie regen die Selbstheilungskräfte an. Probiere es einfach mal mehrere Tage aus und schaue, was passiert.

 

Wie gefallen Dir die physische Übung und die 2 Mental-Tipps?
Hast Du vielleicht schon Erfahrungen mit ihnen gesammelt?
Schreibe es in die Kommentare!

 

Und wie immer gilt:
M ental richtig aufgestellt
P hysisch durchstarten!

 

Zurück