Heute gibt es hier mal keinen Blogeintrag!

Ich will Dir heute mal in einem kleinen Podcast zeigen, wie ich meine körperlichen Übungen entwickle!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Zuhören und ganz viel Erfolg bei der Entwicklung Deiner eigenen Übungen!

Und hier die 4 Schritte in der Zusammenfassung:

 

Schritt 1: Mache Dir bewusst, was Du können willst!

Frage Dich:

  • Welche Bewegung würdest Du gerne ausführen können?
  • Was ist Dir wichtig?
  • Bei welcher Bewegung würdest Du sagen: ,,Wenn ich die kann, dann bin ich richtig glücklich! Dann geht es mir besser. Dann fühle ich mich freier.“

Finde Dein Ziel hinter dem Ziel! Denn erst dann hast Du die richtige Motivation, um wirklich konsequent an Deinem Ziel zu arbeiten.

 

Schritt 2: Analysiere Deine Wunsch-Bewegung!

Frage Dich:

Wie sieht die Bewegung aus, die Du gerne können willst?

Mache sie mit der Hand vor, die diese Bewegung schon kann oder bitte Deinen Freund, Deine Freundin, Deine Eltern oder andere aus Deinem Umfeld, Dir die Bewegung vorzumachen.

 

Schritt 3: Teile Deine Wunsch-Bewegung in Teilschritte auf!

Mache Dir klar:

Aus welchen Einzelbewegungen besteht die Gesamtbewegung?

z.B. Ziel: Mit meiner Hand aus einem Glas trinken!
Um diese Bewegung hinzubekommen, muss ich:

  • meine Hand öffnen und schließen können,
  • ein Glas umgreifen können,
  • das Glas anheben und zum Mund führen
  • und das Glas wieder auf dem Tisch abstellen.

 

Schritt 4: Finde Deine perfekte Übung!

Nutze das Wissen, das Du bereits über Deine Wunsch-Bewegung gesammelt hast (z.B. was brauchst Du für die Übung?).

Werde kreativ, entwickle Neues.

Beziehe Deinen Ergo- bzw. Physiotherapeuten gerne mit ein!

Und ganz wichtig: Du musst davon überzeugt sein, dass Dir die Übung, die Du entwickelst, wirklich dabei hilft, Dein Ziel auch zu erreichen.

 

 

Was hältst Du von den 4 Schritten?

Schreibe es in die Kommentare!

 

Und denk dran:

M ental richtig aufgestellt
P hysisch durchstarten!

 

 

 

Zurück zur Tool-Box