Kategorie: Aus der Coaching-Praxis (Seite 2 von 5)

Wie lernen wir eigentlich?

Das eigene Handicap zu verbessern ist immer verbunden mit einem Lernprozess; wir lernen (wieder) unsere Hand zu öffnen, das Handgelenk zu bewegen, die Finger einzeln zu strecken.

Aber wie lernen wir eigentlich?
Was macht einen Lernprozess aus?
Was müssen wir beachten?
Genau das zeige ich Dir im heutigen Video!

Viel Spaß beim Gucken!

weiterlesen

Wie Du in stressigen Situationen nicht verkrampfst und locker bleibst

Ursprünglich habe ich diesen Podcast für die Facebook-Coaching-Gruppe aufgenommen. Von einigen aus der Gruppe habe ich aber die Rückmeldung, dass sie der Tipp ein ganzes Stück weitergebracht hat.

Deshalb habe ich mir gedacht, ich veröffentliche den Podcast auch einfach hier!

Und darum geht`s:

Jeder kennt sie: stressige Momente und Situationen im Alltag…
… ob jetzt an der Supermarktkasse das schnelle Einräumen der eingekauften Waren,
… jede Menge Stapel auf dem Schreibtisch in der Arbeit,
…oder das Zuspätkommen zum Bus.

Wie Du in solchen Momenten körperlich und mental entspannt bleibst und eben nicht verkrampfst, das erfährst Du im Podcast.

Viel Spaß beim Hören!

weiterlesen

Wenn die eigenen Gedanken im Weg sind…

Das kennst Du bestimmt, wenn Du auch ein körperliches Handicap hast:

Du bist gerade unter vielen Menschen und willst bzw. musst etwas zweihändig machen….
… z.B. an der Kasse die eingekauften Waren in die Tasche packen,
… einen Kaffee samt Untertasse von der freundlichen Verkäuferin entgegennehmen,
… Dein Portemonnaie rausholen und mit Bargeld bezahlen…
Oder Du willst einfach nur an einer Menschenmenge vorbeilaufen, weißt aber, dass Du ein bisschen anders läufst als andere.

 

… Und plötzlich kommen bei Dir so Gedanken hoch wie:

„Das sieht jetzt bestimmt total blöd aus.“
„Meine Behinderung fällt jetzt bestimmt auf.“ oder
„Hoffentlich verkrampfe ich jetzt nicht…“

weiterlesen

„Ich mag mich nicht so, wie ich bin.“ 2 Techniken für mehr Selbstliebe

Es ist ein häufiges Thema in Coachings. Ich bekomme immer wieder mit, dass viele Menschen, die ein körperliches Handicap haben, Schwierigkeiten haben, sich selbst zu mögen und anzunehmen.

„Mit meinem Handicap mag ich mich nicht.“
„Ich bin nicht gut so wie ich bin.“
„Ich wäre gerne anders.“

Kennst Du diese oder ähnliche Gedanken auch von Dir?

 

Ich kenne sie auf jeden Fall von mir!

Ich war früher so gar nicht von mir überzeugt. Ich war immer schüchtern, hielt mich im Hintergrund und hoffte, dass andere mich trotz meines Handicaps mochten.

Dabei vergaß ich: Wenn ich mich selbst nicht mochte, wie sollten es denn andere tun?

 

2 Techniken haben mir geholfen…

weiterlesen

Erlaube Dir, unperfekt zu sein!

Ursprünglich habe ich diesen Podcast für die Facebook-Coaching-Gruppe aufgenommen. Aus Gesprächen mit einigen von Euch weiß ich aber, dass dieses Thema auch viele von Euch beschäftigt.

Deshalb habe ich mir gedacht, ich veröffentliche den Podcast zusätzlich einfach hier!

Und darum geht`s:

Eine Situation, die zu Stress und Unbehagen führen kann: Üben/Trainieren in der Öffentlichkeit…
…z.B. in einem Café eine Tasse, ein Glas mit der betroffenen Hand anheben und daraus trinken
… oder laufen in der Stadt, wenn man erst seit kurzem wieder auf 2 Beinen stehen kann und man stark humpelt.

Schnell kommen dabei so Gedanken hoch wie:
„Die anderen gucken jetzt bestimmt alle…“
„Das sieht jetzt bestimmt komisch aus, wenn ich das mache…“

Die häufige Konsequenz: Die Hand/der Fuß verkrampft und man kann die Bewegung tatsächlich nicht ausführen!

Doch diese Gedanken kann man stoppen und auflösen! Wie, das erfährst Du im heutigen Video!

Viel Spaß beim Gucken!

weiterlesen

Du willst Deine Spastik lösen, Deinen Körper entspannen? Diese Technik kann helfen!

Ich bekomme immer wieder mit: Hemiparese wird oft begleitet durch eine Spastik; z.B. in der Hand oder im Fuß.

Was passiert? Die Hand bzw. der Fuß verkrampfen plötzlich und unkontrolliert; ein blödes, bei manchen auch schmerzhaftes Gefühl.

Es stellt sich die Frage: Wie kann man wieder für mehr Entspannung und Lockerheit in dem betreffenden Körperteil sorgen?

 

Ein paar meiner Klienten nutzen dafür diese mentale Technik: „Der sichere Ort“!

Vielleicht kann sie auch Dir helfen, Verkrampfungen zu lockern.
Sie hilft darüberhinaus dabei, Ängste zu reduzieren, Kraft und Energie zu tanken und einfach runterzukommen.

Also: Los geht`s!

weiterlesen

Handicap aktiv verbessern: Warum es ohne Ziele nicht geht!

Vielleicht hast Du diesen Effekt auch schon kennengelernt:

Wenn wir uns etwas Bestimmtes wünschen (z.B. ein spezielles neues Auto, eine Handtasche, einen neuen Partner, eine neue Partnerin), dann sehen wir in unserem Alltag vermehrt genau das, was wir uns so sehr wünschen. Wenn wir uns z.B. einen Sportwagen wünschen, sehen wir plötzlich nur noch Sportflitzer auf der Straße. Wenn wir uns nach einem neuen Partner, einer neuen Partnerin sehnen, entdecken wir um uns herum plötzlich ganz viele glückliche Paare.

 

Für diesen Effekt ist unser Unterbewusstsein verantwortlich!

Genauer gesagt das

weiterlesen

Es geht nicht darum, etwas wegzureden, aber…

In Coachings, Beiträgen oder Videos spreche ich ja selten von „Behinderung“, „Spastik“, „Einschränkung“ usw. Einer meiner Klientinnen fiel das auf und sie fragte neulich in einem unserer Coachings verwirrt:

„Janina, warum sagst Du`s nicht so, wie es ist: Wir sind doch eingeschränkt. Wir haben eine Behinderung. Wir können das doch nicht wegreden!“

 

Ein anderer Klient sagte in der gleichen Woche zu mir: „Das liegt halt an meiner Spastik, dass ich meine Hand nicht strecken kann. Ich will`s nicht kleinreden.“

 

Und in dem Moment ist mir aufgefallen: Ich muss eins klarstellen!

Nein, es geht nicht darum, etwas wegzureden oder kleiner zu machen, als es ist!

weiterlesen

Das kannst Du tun, wenn Dich Aussagen von anderen ärgern oder kränken

Es passiert immer wieder: Jemand sagt etwas Unüberlegtes und kränkt oder ärgert Dich damit! Zurück bleibt ein negatives Gefühl und Du hörst den Satz, der Dich aufgeregt hat, immer wieder in Deinem Kopf. Was Du dagegen tun kannst und wie Du Deinen Ärger, Deine Kränkung los wirst, zeige ich Dir in dieser Sprachnachricht.

Viel Spaß!

weiterlesen

Was wünschst Du Dir für Dein Leben? Inklusive einer Technik, mit der Du genau diese Frage beantworten kannst!

Vielleicht hast Du es auch schon mal gehört:

„Der Sinn des Lebens ist Deinem Leben einen Sinn zu geben.“
Kool Saves

Von vielen Menschen mit einer besonderen körperlichen Situation (andere sprechen an dieser Stelle von körperlicher Behinderung) habe ich mitbekommen, dass es ihnen schwerfällt, für sich herauszufinden:
Was will ich eigentlich vom Leben?
Was will ich machen und erreichen?
Oder auch: Was ist mein Sinn im Leben?

weiterlesen

Copyright 2020 by Janina Wisniewski Impressum Datenschutzerklärung